SBO mit Umsatz- und Gewinnsprung im 1. Quartal 2011

Der niederösterreichische Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) hat im 1. Quartal 2011 die ohnehin hoch angesetzten Erwartungen der Analysten noch leicht übertroffen. Der Umsatz legte um 81,8 Prozent auf 97,3 Mio. Euro zu, beim EBIT gab es einen Sprung von 4,9 auf 20,0 Mio. Euro (+311 Prozent), das Ergebnis nach Steuern wurde von 2,5 auf 11,6 Mio. Euro mehr als vervierfacht.

Befragte Analysten hatten im Mittel einen Umsatz im ersten Quartal von 93,9 Mio. Euro erwartet. Das EBIT hatten sie bei 19,3 Mio. Euro gesehen und den Nettogewinn (nach Minderheiten) bei 11,5 Mio. Euro.

Lesen Sie auch