Schweizer Arbeitslosigkeit stieg im September um 8,1 Prozent

Die Arbeitslosenquote ist im September in der Schweiz bei 2,8 Prozent geblieben. Die Zahl der Arbeitslosen stieg um 524 auf 120.347 Personen, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)mitteilte. Binnen Jahresfrist nahm die Arbeitslosigkeit damit um 8,1 Prozent zu.

Insgesamt wurden 170.867 Stellensuchende registriert. Das sind 591 mehr als im Vormonat. Gegenüber der Vorjahresperiode stieg diese Zahl um 3,9 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) verringerte sich im Berichtsmonat um 221 Personen oder 1,1 Prozent auf 19.558, die Quote blieb bei 3,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Anstieg um 9,1 Prozent.

Insgesamt wurden 170.867 Stellensuchende registriert, 591 mehr als im Vormonat. Gegenüber der Vorjahresperiode stieg diese Zahl damit um 3,9 Prozent. Die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen verringerte sich um 792 auf 15.770 Stellen.

Lesen Sie auch