Schwergewichte bescheren ATX klares Plus

Die Wiener Börse hat am Dienstag in einem überwiegend freundlichen und wenig bewegten Börsenumfeld höher geschlossen. Der ATX stieg um 0,88 Prozent auf 2.512,20 Einheiten.

Auf die Stimmung drückte am Vormittag der ifo-Index zum deutschen Geschäftsklima, der im September zwar hauchdünn zulegte, jedoch weniger als von Experten erwartet. Im Späthandel beförderte allen voran der feste Trend von einigen Indexschwergewichten den Wiener Aktienmarkt noch klar in die Gewinnzone.

Das klare Plus an der Wiener Börse bescherten Händlern zufolge die Gewinne in einigen schwergewichteten Papieren: So legten voestalpine 2,12 Prozent auf 35,24 Euro zu, Immofinanz zogen um 2,03 Prozent auf 3,17 Euro an. Auch Wienerberger (plus 1,79 Prozent) und Telekom Austria (plus 1,63 Prozent) zeigten sich gut gesucht, überflügelt wurden sie allesamt von Valneva, die um 4,24 Prozent auf 3,91 Euro kletterten. Unter Verkaufsdruck gerieten hingegen zum Start ihrer Kapitalerhöhung UNIQA (minus 2,17 Prozent auf 9,00 Euro).