Sechster Verlusttag an der Wall Street

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch den sechsten Tag in Folge mit tieferen Kursen geschlossen. Der Dow Jones verlor um 0,18 Prozent auf 12.048,94 Einheiten.

Die Sorgen um die Entwicklung der US-Konjunktur seien weiterhin das marktbeherrschende Thema, so ein Händler. Im Laufe des Handelstages wurde der Konjunkturbericht der Fed, das sogenannte "Beige Book", veröffentlicht. Demnach hat sich das Wirtschaftswachstum im Mai in einigen Regionen der USA etwas abgeschwächt.

Exxon Mobil konnten entgegen der allgemeinen Tendenz ein Kursplus von 0,95 Prozent verzeichnen. Am Markt verwies man zur Erklärung auf den anziehenden Ölpreis, der auf die jüngste Sitzung der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) reagiert hatte.

Unter Abgabedruck gerieten indes Visa und Mastercard, die um 3,90 Prozent bzw. 1,53 Prozent nach unten korrigierten. Der US-Senat hat eine sechsmonatige Vertagung der Fed-Entscheidung bezüglich der Kürzung von Abwicklungsgebühren bei Debit-Karten abgelehnt.