Angebote für Shell-Produktionsstätten gelegt

Wachsende Nachfrage

Shell hofft auf Milliarden-Projekt in China

Shell verhandelt mit CNOOC über Beteiligung an Raffinerie-Projekt.

Der Ölriese Royal Dutch Shell will einem Zeitungsbericht zufolge mit einer Milliardeninvestition seine Präsenz in China ausbauen. Shell verhandle mit dem chinesischen Ölkonzern CNOOC über eine Beteiligung von 30 Prozent an einem 7,5 Mrd. Dollar (5,79 Mrd. Euro) schweren Raffinerie-Projekt, berichtete die Zeitung "China Daily" am Dienstag unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Shell will sein Engagement in China ausweiten, um dort der schnell wachsenden Nachfrage besser begegnen zu können. Anlagen in Deutschland und Großbritannien hat Shell dagegen zum Verkauf ausgeschrieben. Asiatische Ölfirmen kaufen sich dagegen zurzeit in europäische Raffinerie-Anlagen ein, um breiter aufgestellt zu sein.