Siemens gründet vor Abspaltung neue Dachgesellschaft für Osram

Siemens ruft für die Abspaltung seiner Tochter Osram eine neue Dachgesellschaft für den Leuchtmittelhersteller ins Leben. Um seinen Aktionären Osram zum Geschenk machen zu können, wird die bestehende Osram AG wieder in eine GmbH zurückverwandelt, wie Siemens am Dienstag mitteilte. Darüber werde die Osram Licht AG als Obergesellschaft installiert, die mit der geplanten Abtrennung im Frühjahr mit Leben gefüllt werde. Die Führungsspitze bleibe unverändert, der Umbau sei lediglich rechtlichen Anforderungen geschuldet, hieß es.

Siemens will nicht mehr in die Tochter investieren, die mit harter asiatischer Konkurrenz zu kämpfen hat. Nach gescheiterten Plänen für einen Börsengang soll die Mehrheit an dem Münchner Traditionsunternehmen nun im kommenden Frühjahr an die eigenen Aktionäre verschenkt werden.

Lesen Sie auch