Spanien beschafft sich schon Geld für 2013

Spanien hat seine Geldbeschaffung für das laufende Jahr weitgehend abgeschlossen und kann sich nach eigener Darstellung schon jetzt auf Kredite für 2013 konzentrieren. Die Finanzierung für 2012 sei zu 95 Prozent absolviert, sagte der Chef der spanischen Schuldenverwaltung, Fernandez de Mesa, der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Er habe jetzt die Absicht, mit gemachten Hausaufgaben ins neue Jahr zu starten.

Keine Angaben machte Fernandez de Mesa zu der Frage, ob und wann sich das südeuropäische Land unter den Euro-Schutzschirm ESM stellen könnte. Er verwies auf das Engagement internationaler Investoren, das zur Stabilisierung der Finanzmärkte beigetragen habe. "Auf den Sekundärmärkten hat es einen großen Liquiditätsschub gegeben. Der Rückgang der Risikoaufschläge ist real", fügte Fernandez de Mesa hinzu.

Lesen Sie auch