Spaniens Banken zittern vor Finanzkrise in Portugal

Mit wachsender Sorge schauen Spaniens Banken und Sparkassen auf die sich zuspitzende Staatsschuldenkrise in Portugal. Portugiesische Banken und Unternehmen sind bei Spaniens Finanzinstituten hochverschuldet. Nach Angaben spanischer Medien beliefen sich die offenen Forderungen spanischer Kreditinstitute gegenüber portugiesischen Banken und Unternehmen auf insgesamt 63 Mrd. Euro.

Da viele spanische Banken zudem Mehrheitsaktionäre portugiesischer Banken sind, beläuft sich die Schuldenlast sogar auf 70 Mrd. Euro. Unterdessen spitzt sich die Finanzkrise in Portugal weiter zu, nachdem Portugals sozialistischer Ministerpräsident Jose Socrates am Mittwochabend seinen Rücktritt einreichte, nachdem sämtliche Oppositionsparteien das von seiner Minderheitsregierung vorgeschlagene Sparpaket abgelehnt hatten. Am Dienstag warnte bereits die portugiesische Zentralbank bei einem Scheitern der Haushaltssanierung vor großen Risiken für die Finanzbranche des Landes.