Nur geringe Auswirkungen auf Österreich

Steuer-CD: Bisher weniger als zehn Selbstanzeigen

Als Reaktion auf die Schweizer Steuer-CD haben in Österreich bis Ende vergangener Woche weniger als zehn Personen Selbstanzeige erstattet.

Dies habe ein Rundruf des Finanzministeriums bei den Finanzämtern ergeben, sagte der Sprecher des Finanzministerium Harald Waiglein auf APA-Anfrage. Die Welle an Selbstanzeigen sei damit ausgeblieben, so der Ministeriumssprecher.

Als eine mögliche Ursache für die geringe Anzahl an Selbstanzeigen vermutet Waiglein das geringe steuerliche Gefälle zwischen Österreich und der Schweiz. "Die Schweiz ist keine Steueroase wie Liechtenstein". Jedes Jahr würden rund 300 Personen Selbstanzeige in Steuerangelegenheiten erstatten. In Deutschland hat der geplante Kauf der Schweiz Steuer-CD mit Kontodaten mutmaßlicher Steuerhinterzieher schon zu mehr als 3.000 Selbstanzeigen geführt.