Tokio nach drei Verlusttagen wieder fester - Nikkei-225 plus 0,7% bei 9.443 Punkten

Schnäppchenkäufer und die Eindeckung von Leerverkaufspositionen haben am Dienstag die dreitägige Verlustserie beendet. Von Börsianern hieß es, Hedge-Fonds seien in den Markt zurückgekehrt, nachdem sie am Montag noch in erheblichem Umfang Aktienbestände abgestoßen hätten. Zudem sorgten Tepco und Automobilwerte für Auftrieb.

Tepco hat einen Teil seines gestrigen Rekordverlustes von minus 28 Prozent wettgemacht und schloss mit einem Plus von 4,35 Prozent. Begünstigt wurde dieses Kursplus von der Regierung, die sich deutlich gegen die Liquidation des AKW-Betreibers aussprach. Die Opfer des Desasters, die einen Entschädigungsanspruch haben, sollen dadurch geschützt werden.

Toyota Motor verteuerten sich in Tokio um 2,18 Prozent. Der weltgrößte Autobauer will seine Produktion von Hybrid-Autos von 3.000 auf 5.000 erhöhen. Einem Marktteilnehmer zufolge würde sich die Produktion allmählich wieder normalisieren. Zudem werden demnächst die Jahresprognosen der Automobilhersteller erwartet.

Mehr dazu