Erste Bank / Treichl

Erste Group

Treichl verkaufte Aktien um halbe Mio. Euro

Laut Banksprecherin geschah der Verkauf aus "privaten Liquiditätsgründen".

Erste-Group-Chef Andreas Treichl hat vergangene Woche 20.000 Erste-Aktien zu je 25,54 Euro über die Börse verkauft - macht zusammen knapp 510.800 Euro, die der Banker auf sein Konto gutgeschrieben bekommt. Als Grund nannte eine Banksprecherin gegenüber dem "WirtschaftsBlatt" (Mittwoch) "private Liquiditätsgründe". Treichl hält insgesamt 164.640 Stück Erste-Aktien, die aktuell fast 4,1 Mio. Euro wert sind.

Sein Vize Franz Hochstrasser veräußerte am selben Tag, Montag vergangener Woche, 10.000 Erste-Aktien zum Preis von je 25,41 Euro, nahm also knapp 254.100 Euro ein. Hochstrasser besitzt jetzt nur mehr 15.260 Anteilsscheine der Erste Group.