Erste Stiftung verkauft bis 14 Mio. Erste-Aktien

Die Erste Österreichische Spar-Casse Privatstiftung wird bis zu 14 Millionen Stück Erste Group-Aktien verkaufen. Durch den Verkauf eines Anteils am Grundkapital von bis zu 3,55 Prozent werde der durch die Stiftung kontrollierte Anteil an der Bank auf rund 20,2 Prozent sinken. Die Stiftung bleibe auch damit wichtigster Kernaktionär der Erste Group.

Durch den Verkauf würden die Verbindlichkeiten der Stiftung von knapp einer Milliarde Euro wesentlich reduziert, sagte ein Sprecher der Bank auf Anfrage der APA.

Zu Börsenschluss notierte die Erste Group-Aktie bei 17,67 Euro, sie hatte heute 1,76 Prozent zugelegt. Zum aktuellen Kurs würde die Stiftung für die 14 Mio. Aktien somit knapp 250 Mio. Euro lukrieren.

Mit dieser Transaktion schließe die Stiftung ein im Frühjahr 2012 von den Gremien beschlossenes Verkaufsprogramm. Weitere Verkäufe seien nicht geplant.

Lesen Sie auch