US-Börsen etwas fester erwartet

Die Wall Street dürfte am Mittwoch zunächst einmal an ihre kleine Serie von zuletzt drei Gewinntagen in Folge anknüpfen. Die US-Anleger werden sich Marktbeobachtern zufolge wohl an den guten Vorgaben aus Europa orientieren, wo die Börsen wiederum freundlich auf die Ergebnisse der letzten Sitzung des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank (Fed) reagiert hatten.

Insofern gewann der Future auf den Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,83 Prozent. Der Future auf den Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 legte um 0,86 Prozent zu. Einige Mitglieder des Fed-Gremiums hatten sich für ein entschlosseneres Vorgehen zur Stützung der Konjunktur ausgesprochen. Zudem reagierten die Investoren Händlern zufolge erleichtert auf die Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF durch die deutsche Bundesregierung. Die aktuellen US-Konjunkturdaten aber gaben kaum Anlass zur Freude. Unter den Einzelwerten sollten Anleger die Titel von Lions Gate im Blick behalten.

Lesen Sie auch