US-Börsen mit Verlusten nach jüngster Aufwärtsbewegung

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag nach seiner Rally in der vergangenen Woche mit etwas schwächeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones gab 0,30 Prozent auf 13.553,10 Einheiten ab. Am Freitag hatte der Dow dank anhaltender Euphorie über die weiter gelockerte Geldpolitik der US-Notenbank und dem vierten Gewinntag in Folge auf dem höchsten Stand seit Dezember 2007 geschlossen.

Ein Börsianer sprach von moderaten Gewinnmitnahmen, die aber noch keinen Druck erzeugten. Die Konjunkturdaten waren zudem auch kein Grund für weitere Kurssteigerungen.

Schwächster Wert im Dow waren die Aktien von Alcoa mit minus 2,64 Prozent. Die stark gelaufenen Bankenwerte gaben ebenfalls nach: Titel der Bank of America verloren 2,62 Prozent.

Im Nasdaq 100 stiegen die Anteilsscheine von Apple dagegen mit plus 1,23 Prozent auf ein Rekordhoch. Das gerade vorgestellte iPhone 5 bricht schon jetzt alle Rekorde: In den ersten 24 Stunden gingen mehr als zwei Millionen Vorbestellungen ein.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo