US-Börsen nach schwachen Arbeitsmarktdaten nur leicht im Plus gesehen

Der New Yorker Aktienmarkt wird zum Handelsstart am Donnerstag nach den überraschend gestiegenen Erstanträgen auf wöchentliche Arbeitslosenhilfe nur mit einem moderaten Plus erwartet. Im Wochenvergleich legte die Zahl um 13.000 auf 380.000 Anträge zu, während Volkswirte nur mit 355.000 Anträgen gerechnet hatten.

Nach Bekanntgabe der Daten gaben die Futures auf den Dow Jones Industrial und auf den NASDAQ 100 einen Teil ihrer Gewinne ab. Eine dreiviertel Stunde vor Börseneröffnung standen sie nur noch mit 0,05 respektive 0,10 Prozent im Plus. Stützen dürfte die US-Indizes aber die Hoffnung auf eine unverändert lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Am Vortag war der US-Leitindex freundlich aus dem Handel gegangen. Seine fünftägige Verlustserie wurde damit beendet.

Unternehmensseitig ist es eher ruhig. Der Internetkonzern Google veröffentlicht erst nach US-Börsenschluss seine Quartalszahlen.

Mehr dazu