US-Börsen schließen klar im Minus

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Montag mit deutlich tieferen Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index sank um 151,42 Punkte oder 1,20 Prozent auf 12.505,78 Einheiten.

Die Sorgen um die europäische Schuldenkrise haben auch in den USA ihre Wirkung gezeigt. Zu Wochenbeginn hatte nun auch Präsident Obama vor einem Rückfall in die Rezession gewarnt. Besonders Finanz- und Bankwerte waren unter Druck geraten. Bank of America büßten 3,27 Prozent auf 10,35 Dollar ein, JP Morgan folgten mit minus 3,22 Prozent auf 39,43 Dollar. Citigroup rutschten 5,33 Prozent auf 39,79 Dollar ab.

Alcoa hat nach Börsenschluss die Berichtssaison in den USA mit den Halbjahreszahlen eingeläutet. Der Aluminiumkonzern hat im zweiten Quartal den Gewinn gegenüber der Vorjahresperiode mehr als verdoppeln können. Das bereinigte Ergebnis enttäuschte allerdings die Analystenerwartungen. Die Papiere gingen noch vor der Zahlenpräsentation um 2,87 Prozent schwächer bei 15,91 Dollar aus dem Handel.