US-Börsen schließen vor Fed-Entscheid klar fester

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag vor der näher rückenden Entscheidung über die künftige US-Geldpolitik mit klar festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index zog 138,38 Punkte oder 0,91 Prozent auf 15.318,23 Einheiten an.

"Alle warten nur darauf, was die Fed zu sagen hat," beschrieb ein Marktteilnehmer die aktuelle Lage an den Börsen. Sollte sie signalisieren, dass die monetäre Stimulanz eher früher als später abnehme, dürften für einige Zeit fallende Kurse auf der Tagesordnung stehen, glaubt der Experte.

Die Währungshüter stehen unter großem Erwartungsdruck. Anleger hoffen auf Klarheit über eine mögliche Drosselung der wirtschaftsfördernden, milliardenschweren Anleihekäufe. Die Entscheidungen werden am Mittwochabend bekanntgeben und danach von Notenbankchef Ben Bernanke vor der Presse erläutert.

Boeing-Aktien profitierten von positiven Nachrichten auf der Luftfahrtmesse Le Bourget und verteuerten sich um 1,02 Prozent. Der Flugzeugbauer setzt dem neuen Airbus A350 eine extra große Version seines "Dreamliners" entgegen. Bisher sind bereits 102 Bestellungen für den Flieger eingegangen, der erstmals 2018 ausgeliefert werden soll.

Spitzenreiter im Dow Jones waren die Titel von General Electric die um 2,36 Prozent zulegten. Der Mischkonzern hatte strategische Allianzen mit Amazon und Accenture beim Aufbau einer Industrie-Internetplattform bekanntgegeben.

Lesen Sie auch