US-Börsen (Schluss) 2 - Dow Jones schließt 0,53 Prozent tiefer

Die New Yorker Aktienbörse ist am Donnerstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones Industrial Index fiel nach einem bewegten Handelstag 68,65 Punkte oder 0,53 Prozent auf 12.964,10 Einheiten. In einem international mehrheitlich schwachen Börsenumfeld wurden die New Yorker Aktienindizes Marktkreisen zufolge sowohl von durchwachsenen Konzernbilanzen als auch von mäßigen US-Konjunkturdaten belastet.

Im Rahmen der US-Berichtssaison standen heute die Bilanzzahlen einiger Indexschwergewichte am Programm. Darunter fanden sich unter anderem zwei Großbanken: Morgan Stanley bilanzierte für das erste Quartal einen Verlust, der aber aus einem Einmaleffekt durch eine Neubewertung von Schulden resultiere, hieß es. Ohne den Effekt gerechnet lag ein Gewinn von 1,4 Mrd. Dollar vor. Die Aktien gingen mit plus 2,32 Prozent auf 18,07 Dollar aus dem Handel.

Travelers lagen an der Indexspitze mit plus 3,75 Prozent auf 61,70 Dollar, nachdem Bilanzzahlen die Erwartungen übertroffen hatten.