US-Börsen zur Eröffnung knapp behauptet

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn mit nur wenig veränderten Kursen tendiert. Bis 15.50 Uhr fiel der Dow Jones um 0,03 Prozent auf 13.200,02 Zähler. Der S&P-500 Index sank 0,04 Prozent auf 1.412,54 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich marginal um 0,03 Prozent auf 3.066,30 Einheiten.

Ein unerwartet hohes japanisches Handelsbilanzdefizit im Juli belastet Händlern zufolge auch den US-Markt. Zudem dürfte vor den für Freitag und Samstag anberaumten Besuchen des griechischen Ministerpräsidenten Samaras in Deutschland und Frankreich bei den Anlegern Zurückhaltung vorherrschen.

Auf Unternehmensseite werden nach dem Handelsende die Quartalszahlen von Computer- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (HP) erwartet. HP-Papiere gaben im Vorfeld um 1,76 Prozent.

Am Vortag hatte der Konkurrent Dell unerwartet schwache Quartalszahlen und einen enttäuschenden Ausblick auf das laufende Quartal abgeliefert. Am Mittwoch verloren die Dell-Aktien 5,59 Prozent.

Lesen Sie auch