Verbraucherstimmung in Frankreich hellt sich auf

Anders als in Deutschland hat sich die Stimmung der französischen Verbraucher aufgehellt. Der Index für das Konsumentenvertrauen stieg im Juli um drei auf 86 Punkte, wie das Statistikamt Insee am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang auf 82 Zählern gerechnet.

Die Verbraucher bewerteten die Aussichten für ihr Einkommen und künftiges Sparpotenzial optimistischer und sind mehr als noch zuletzt bereit, größere Einkäufe zu machen. Allerdings stieg die Angst vorm Jobverlust deutlich. Das Barometer gilt als wichtiger Indikator für die Entwicklung des privaten Konsums. Er macht etwa zwei Drittel der französischen Wirtschaftsleistung aus.

In Deutschland ging das GfK-Konsumklima für August unterdessen den zweiten Monat in Folge zurück und sank auf 5,4 von 5,5 Punkten. Die Schuldenkrise in der Eurozone drückt den GfK-Marktforschern zufolge die Stimmung der deutschen Konsumenten.

Lesen Sie auch