Verbraucherstimmung in Frankreich hellte sich im November auf

Die Stimmung der französischen Verbraucher hat sich im November etwas stärker als erwartet aufgehellt. Der Konsumklimaindex verbesserte sich um zwei auf nunmehr minus 32 Zähler, wie das Statistikamt Insee am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten mit einem Minus von 33 Punkten gerechnet. Das Barometer blieb aber deutlich unter seinem langfristigen Durchschnitt von minus 19 Punkten.

Die Stimmung der französischen Verbraucher hat sich im November etwas stärker als erwartet aufgehellt. Der Konsumklimaindex verbesserte sich um zwei auf nunmehr minus 32 Zähler, wie das Statistikamt Insee am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten mit einem Minus von 33 Punkten gerechnet. Das Barometer blieb aber deutlich unter seinem langfristigen Durchschnitt von minus 19 Punkten.

Die Verbraucher bewerteten ihre eigene finanzielle Lage besser als zuletzt, ebenso die Aussichten auf steigende Einkommen. Sie befürchten aber auch eine höhere Arbeitslosigkeit.

Das Stimmungsbarometer gilt als wichtiger Indikator für die Entwicklung des privaten Konsums. Dieser macht etwa zwei Drittel der französischen Wirtschaftsleistung aus.

Lesen Sie auch