Volkswagen baut Produktion in Russland aus

Angesichts zweistelliger Zuwachsraten in Russland gibt der Volkswagen-Konzern im Riesenreich weiter Vollgas. Von diesem Donnerstag an rollen im Werk des Autoproduzenten GAZ in Nischni Nowgorod Modelle der VW-Tochter Skoda vom Band, wie Skoda-Chef Winfried Vahland am Mittwoch in Moskau sagte.

Jährlich sollen in der Stadt rund 450 Kilometer östlich von Moskau bis zu 140 000 Fahrzeuge gebaut werden. Produktionsvorstand Michael Macht kündigte bis 2015 VW-Investitionen von 840 Mio. Euro im größten Land der Erde an.

Russlands Autobranche erlebt einen Boom. So steigt 2012 die Zahl der verkauften Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr vermutlich um 13 Prozent auf 2,75 Millionen. Der Vereinigung Europäischer Unternehmen in Russland (AEB) zufolge legte VW bis Oktober 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 46 Prozent auf 261.000 verkaufte Fahrzeuge zu.

Lesen Sie auch