ATX verlor kurzfristig rund drei Prozent

Wiener Börse

Vorstände bleiben bis Juni 2016

Die Verträge des Vorstands-Duos Buhl und Schaller wurden verlängert.

Die Verträge der Chefs der Wiener Börse, Michael Buhl und Heinrich Schaller, sind am Dienstag einstimmig um eine weitere fünfjährige Periode verlängert worden. Die Vorstände können somit bis Juni 2016 im Amt bleiben, teilte die Wiener Börse am Dienstag nach der Aufsichtsratssitzung mit. Buhl und Schaller leiten auch die Geschäfte der Holdinggesellschaft CEE Stock Exchange Group, der seit Jänner 2010 neben der Wiener Börse auch die Börsen Budapest, Laibach und Prag angehören. Auch dieses Vorstandsmandat wurde heute vom CEESEG-Aufsichtsrat bis Juni 2016 verlängert.