60 Prozent mehr Nachfrage für den Fiat Panda

Abwrackprämie kurbelt polnische Auto-Produktion an

Die polnische Autoindustrie hat von der Einführung der Abwrackprämien in Deutschland und anderen europäischen Staaten stark profitiert. In der ersten Hälfte dieses Jahres sei der Absatz von Kleinwagen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um mehr als 28 Prozent gestiegen, berichtete die Zeitung "Rzeczpospolita". Die Nachfrage nach Fiat-Panda-Modell stieg im Juni im Vergleich zum Vormonat um 60 Prozent, nach Ford Ka um 48 Prozent.

Der Hauptabnehmer der Kleinwagen aus Polen ist der deutsche Markt. Vom Jänner bis Juni habe seine Firma dreimal soviel Autos verkauft als vor einem Jahr, sagte dem Blatt ein Fiat-Sprecher. Im August will das Unternehmen in seinem Werk in Tychy (Schlesien) die Produktion um 200 Autos auf 2.300 Stück steigern und zusätzliche 300 Mitarbeiter beschäftigen. Auch andere Firmen wie Opel oder Hyundai sind mit dem Absatz zufrieden.

Im Frühjahr sei die Mehrheit der Kunden aus Deutschland gekommen, zitierte "Rzeczpospolita" eine Sprecherin des Ford-Autosalons aus Posen in Westpolen. Zurzeit stamme ein Drittel der Käufer aus Deutschland. Interesse gebe es aber auch aus Großbritannien und Holland, wo die Regierungen, ähnlich wie in Deutschland, Autokäufer mit Prämien unterstützen.