453.000 Arbeitssuchende im Juni

Arbeitslosigkeit in Tschechien stieg leicht an

Artikel teilen

Die Arbeitslosigkeit in Tschechien ist im Juni leicht angestiegen. Nach Angaben des Prager Ministeriums für Arbeit und Soziales vom 9. Juli lag sie bei 8 Prozent, während es im April und im Mai 7,9 Prozent waren. Im Juni 2008 hatte die Arbeitslosenrate 5 Prozent betragen.

Insgesamt registrierten die Arbeitsämter im Juni 2009 rund 453.000 Arbeitssuchende, was im Jahresvergleich eine Zunahme um etwa 173.000 Personen ist. In Tschechien leben rund 10,45 Mio. Menschen. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit hat sich im 2. Quartal verlangsamt dank einer mäßigen Belebung im Bauwesen, in der Forstwirtschaft und weiteren saisonbedingten Bereichen, teilte das Ministerium weiters mit.

Im Vergleich zu den Erwartungen haben sich die pessimistischen Szenarios im 2. Quartal nicht erfüllt. "Den größten Schock hat der Arbeitsmarkt offenbar schon hinter sich", meinte Jan Vejmelek, Analyst von der Komercni banka. Allerdings bleibe die Situation immer noch ernst, weil die weitere Entwicklung negativ durch die Probleme der tschechischen Firmen beeinflusst werde. Noch ein Jahr müsse mit dem Anstieg der Arbeitslosigkeit gerechnet werden, bis zu einer Marke von 10 Prozent, so Vejmelek.

OE24 Logo