Gelder zur Vorbereitung sollen verlängert werden

Bulgarien möchte bis 2011 zu Schengen

Bulgariens neue Regierung strebt einen Beitritt zum grenzfreien Schengen-Raum bis 2011 an, sagte Außenministerin Rumjana Schelewa.

Außerdem wolle das Balkanland bei der EU eine viermonatige Verlängerung der Frist zur Nutzung der Mittel beantragen, mit denen der Schengen-Beitritt vorbereitet werden soll.

Diese Frist läuft Ende 2009 ab. Bulgarien, das seit 2007 EU-Mitglied ist, gehörte nicht zu den EU-Staaten, die sich vor fast zwei Jahren dem Schengen-Abkommen angeschlossen hatten.