Eurozone: Einzelhandelsumsatz unerwartet gesunken

In der Eurozone sind die Einzelhandelsumsätze im Februar überraschend weiter gesunken. Auf Monatssicht sind die Umsätze um 0,6 % zurückgegangen. Ökonomen hatten mit einer stabilen Entwicklung gerechnet. Allerdings wurde der Vormonatswert leicht nach oben revidiert. Nachdem zunächst ein Rückgang um 0,3 % gemeldet wurde, ergibt sich nun ein Minus von lediglich 0,2 %.

Auf Jahressicht gaben die Umsätze im Februar um 1,1 % nach. Auch hier wurde der Vormonatswert nach oben korrigiert. So ergibt sich nun ein Minus von 0,6 %, nachdem zunächst ein mehr als doppelt so starker Rückgang um 1,3 % ermittelt worden war.