Container3

Im Mai

Exporte Chinas 50 Prozent gestiegen

China hat seine Ausfuhren Kreisen zufolge im Mai überraschend kräftig gesteigert.

Experten hatten im Schnitt lediglich ein Plus von 32 Prozent erwartet, nachdem die Ausfuhren im April 30,5 Prozent zugelegt hatten.

Der überraschend starke Anstieg beruhigte die Anleger, die derzeit ein Übergreifen der europäischen Schuldenkrise auf den Rest der Welt fürchten, und trieb die Börsen am Mittwoch weltweit nach oben. Der chinesische Aktienindex Shanghai Composite drehte ins Plus und schloss 2,8 Prozent fester, europäische Aktien bauten ihre Gewinne aus.

Den Kreisen zufolge konnte auch die Binnenwirtschaft die relativ hohen Erwartungen der Märkte erfüllen. So hätten sich die Verbraucherpreise im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,1 Prozent erhöht nach einem Anstieg von 2,8 Prozent im April. Von Reuters befragte Analysten rechnen im Schnitt mit einem Plus von 3,0 Prozent. Die Vergabe von neuen Krediten ging unterdessen auf 630 Mrd. Yuan (6,88 Mrd. USD) von 774 Mrd. Yuan im April zurück.

Die Exportzahlen werden offiziell am Donnerstag veröffentlicht, die Inflations- und andere Konjunkturdaten am Freitag. Für die Veröffentlichung der Zahlen zur Kreditvergabe gibt es keinen festen Termin.