IfW: Deutsche Wirtschaft kommt in Schwung

Artikel teilen

Die Wirtschaft in Deutschland kommt nach Einschätzung des Kieler IfW spürbar in Schwung. So belebe sich die Nachfrage aus dem Ausland, teilte das Institut für Weltwirtschaft (IfW) am Mittwoch mit. Zudem expandiere auch die Inlandsnachfrage. Die Experten hoben deswegen ihre Prognose für das laufende Jahr und erwarten nur noch einen Einbruch von 4,9 Prozent.

Für 2010 ist sogar wieder ein Wachstum von einem Prozent in Sicht. Allerdings bleibe das Wachstum so schwach, dass die Kapazitätsauslastung erneut leicht abnehme, schrieben die Experten. Sie sind damit etwas pessimistischer als der Bankenverband, der im kommenden Jahr ein Wachstum von 1,5 Prozent für möglich hält.

Die Firmen profitierten im kommenden Jahr vom Anziehen des Welthandels. Im Zuge der weltweit anziehenden Produktion dürften die Exporte zulegen, prognostizierten die IfW-Experten. Der Zuwachs bleibe aber deutlich hinter den zweistelligen Wachstumsraten der vergangenen Jahre zurück.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo