INA

INA verkauft Crobenz-Tochter an slowakischen Ölhändler

Die kroatische Erdölfirma INA, die zur ungarischen MOL gehört, hat ihre Tankstellen-Tochter Crobenz mit 14 Tankstellen an die Tochter des slowakischen Erdölhändlers Progress Trading, Croatian Petrol Stations, verkauft. "Der Kaufpreis wird bekanntgegeben, wenn das Prozedere abgeschlossen ist", hieß es bei der INA.

Die kroatische Wettbewerbsbehörde AZTN hatte im Vorjahr den Verkauf von Crobenz als Auflage für die Genehmigung der Aufstockung des MOL-Anteils an der INA von 22,15 auf 47,15 % vorgeschrieben. An der INA-Tochter waren auch die slowenische Petrol sowie die russische Lukoil interessiert.

Progress Trading ist als Ölhändler neben der Slowakei auch in Rumänien, Polen, Tschechien und Weißrussland aktiv. Die Slavia Capital Group mit Sitz in Bratislava ist laut Homepage eine Investmentfirma mit Fokus auf Private Equity sowie Beratungstätigkeit in CEE-Ländern. Unter anderem war sie nach eigenen Angaben für die österreichische OMV und die russische Yukos Gruppe tätig.