McDonalds wird in Schwellenländern immer beliebter

McDonald's will Anzahl der Restaurants in China fast verdoppeln

Am chinesischen Festland will die US-Schnellrestaurantkette bis 2013 mehr als 2.000 Läden betreiben, kündigte der für die Region zuständige Präsident Tim Fenton an. Ende des vergangenen Jahres hat der Fast-Food-Anbieter in der Volksrepublik 1.135 Restaurants geführt.

Im Jänner hatte McDonald's mitgeteilt, in diesem Jahr zwischen 150 und 175 Filialen in China eröffnen zu wollen. Mit seiner Expansionsstrategie will das Unternehmen am Wachstum der weltweit drittgrößten Volkswirtschaft teilhaben. In China konkurriert der US-Konzern unter anderem mit Yum Brands und der Nudel-Restaurantkette Ajisen.