Schweizer Inflationsrate im März gestiegen

Die Schweizer Jahresinflationsrate betrug im März 1,4 %, wie das Bundesamt für Statistik mitteilte. Das ist der höchste Wert seit November 2008. Im Februar 2010 hat die Teuerung noch 0,9 % betragen.

Der Preisanstieg wurde vor allem durch höhere Preise für Treibstoffe und Heizöl verursacht. Das Preisniveau für Inlandgüter blieb im Vergleich zum Vormonat unverändert, während die Preise für Importgüter um 0,5 % stiegen. Binnen Jahresfrist verzeichneten die Inlandgüter eine Preissteigerung um durchschnittlich 0,8 % und die Importprodukte um 2,9 %.