America

US-Einzelhandel überrascht im Februar

Artikel teilen

Die US-Einzelhändler haben im Februar überraschend ein Umsatzplus erzielt. Sie nahmen 0,3 % mehr ein als im Vormonat. Analysten hatten einen Rückgang um 0,2 % erwartet. Allerdings wurde das im Jänner erzielte Umsatzplus nachträglich von 0,5 auf 0,1 % nach unten korrigiert.

Ein stärkeres Wachstum verhinderten die um 2 % gesunkenen Autoverkäufe. Ohne sie wäre der Einzelhandelsumsatz sogar um 0,8 % gestiegen. Dabei dürfte auch das Debakel von Toyota eine Rolle gespielt haben. Der weltgrößte Autohersteller steht in den USA wegen Qualitätsproblemen massiv unter Druck und verkauft zuletzt deutlich weniger Fahrzeuge.

Der Einzelhandelsumsatz gilt als wichtiger Indikator für die Konjunkturentwicklung in den USA, da deren Wirtschaftsleistung zu mehr als zwei Dritteln vom privaten Konsum abhängt.

OE24 Logo