graph

Nationalbank rechnet

Wirtschaft wächst schneller als erwartet

Laut OeNB legt Österreichs Wirtschaft heuer um 1,6 % zu. Damit ist die Notenbank optimistischer als Wifo/IHS und EU-Kommission. Der Arbeitsmarkt bleibt aber trist.

Die Oesterreichische Nationalbank geht in ihrer am Montag veröffentlichten gesamtwirtschaftlichen Prognose davon aus, dass Österreichs Wirtschaft heuer real um 1,6 % wächst, nachdem sie 2009 um 3,4 % geschrumpft war. In den Jahren 2011 und 2012 wird sich das Wachstum nach Ansicht der Notenbank auf 1,8 bzw. 2,1 % beschleunigen.

Positiver als die anderen Experten

Im Vergleich zur Dezemberprognose 2009 stellen sich die Konjunkturaussichten besonders wegen der rascheren Erholung des Welthandels sowohl für heuer (+ 0,4 Prozentpunkte) als auch für 2011 (+0,2 Prozentpunkte) günstiger dar, so die OeNB. Die Notenbank ist damit optimistischer als die Wirtschaftsforschungsinstitute Wifo und IHS sowie die EU-Kommission, die allesamt für heuer von einem BIP-Wachstum von 1,3 % ausgehen.

Für 2011 prognostizierte die EU-Kommission Anfang Mai ein Plus von 1,6 %. Das Wifo war bei seiner Ende März vorgelegten Prognose für nächstes Jahr von einem Wachstum von 1,4 % ausgegangen, das IHS sah ein Plus von 1,7 %. Die mittelfristigen Wachstumsaussichten schätzt die OeNB laut ihrem Gouverneur Ewald Nowotny aber trotzdem als "gedämpft" ein.

Exporte nehmen wieder zu

Bei den Exporten werde nach einem 15-prozentigen Rückgang 2009 heuer wieder ein Zuwachs von 4,6 % erwartet. In den darauffolgenden Jahren werde es bei den Ausfuhren ein Plus von 5,4 % (2011) bzw. 6,1 % (2012) geben. Bei den Bruttoanlageinvestitionen prognostiziert die Notenbank für das heurige Gesamtjahr noch einen Rückgang von 4,5 %, wenngleich sie ab Mitte des Jahres wieder steigen werden. Erst 2011 (+1,5 %) und 2012 (+2,9 %) rechnet die OeNB wieder mit einem Ansteigen der Investitionstätigkeit.

Arbeitsmarkt bleibt trist

Die Arbeitsmarktperspektiven bleiben laut OeNB getrübt. Die Teuerung werde wegen der hohen Energiepreise im März und April steigen. Für heuer geht die OeNB von einer Inflationsrate von 1,7 % aus.