WTO bestätigt China als Exportweltmeister

Artikel teilen

China hat 2009 Deutschland als Exportweltmeister abgelöst. Die Volksrepublik führte Waren im Wert von rund 1,20 Bill. Dollar (898 Mrd. Euro) aus, wie die Welthandelsorganisation (WTO) bestätigte. Der Wert der deutschen Ausfuhren betrug demnach im vergangenen Jahr 1,12 Bill. Dollar. Auf Platz drei folgen die USA mit exportierten Waren im Wert von 1,06 Bill. Dollar.

Das deutsche Statistische Bundesamt hatte bereits im Jänner den Verlust des Spitzenplatzes Deutschlands bei den weltweiten Exporten errechnet und dies im Februar bestätigt.

Im vergangenen Jahr war der weltweite Handel so stark eingebrochen wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs: Der Warenaustausch schrumpfte um zwölf Prozent. Für dieses Jahr rechnet die WTO mit einem Wachstum von 9,5 %, wie WTO-Chef Lamy am Freitag erklärte.

Der Handel von Entwicklungsländern wird demnach voraussichtlich um elf Prozent zunehmen, derjenige der Industriestaaten um 7,5 %. "Es ist Licht am Ende des Tunnels und das ist sicherlich eine gute Vorhersage, es sind gute Nachrichten für die Weltwirtschaft", sagte Lamy.

OE24 Logo