Treiber sind Asien und der US-Markt

Wichtige Automärkte schwächeln - Asien stützt

Der Pkw-Absatz in Westeuropa blieb im August schwach, nachdem die meisten staatlichen Stützungsprogramme ausgelaufen sind. Insgesamt 672.500 Neuzulassungen von Personenwagen im August bedeuteten im westeuropäischen Gesamtmarkt ein Minus von 13,1 Prozent im Vergleich zum August des Krisenjahres 2009.

Der Pkw-Absatz in Westeuropa blieb im August schwach, nachdem die meisten staatlichen Stützungsprogramme ausgelaufen sind. Insgesamt 672.500 Neuzulassungen von Personenwagen im August bedeuteten im westeuropäischen Gesamtmarkt ein Minus von 13,1 Prozent im Vergleich zum August des Krisenjahres 2009.

Allein in Deutschland büßten die Hersteller 27 Prozent ein. Im bisherigen Jahresverlauf ging die Pkw-Nachfrage in Westeuropa zum Vorjahr um 2,4 Prozent auf rund 8,8 Millionen Fahrzeuge zurück.

Dagegen schieben die boomenden asiatischen Staaten China und Indien mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten die weltweite Autokonjunktur an. Wichtigste Wachstumsträger waren China, Indien und Japan mit Steigerungsraten beim Pkw-Absatz zwischen 21 und 40 Prozent. Auch der brasilianische Pkw-Markt weise ein deutlich zweistelliges Plus auf.