Wiener Börse am Nachmittag weiter freundlich

In einem freundlichen Umfeld hat auch die Wiener Börse am Dienstagnachmittag weiterhin Gewinne verbucht. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 1.978,79 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,82 Prozent.

Im Einklang mit den europäischen Branchentrend waren der Stahlwert voestalpine (plus 2,87 Prozent) und die Öl- und Gasaktie OMV (plus 1,00 Prozent) weit oben in der Kursliste angesiedelt. Die Aktie des Ölfeldausstatters Schoeller-Bleckmann (SBO) legte als Spitzenreiter im prime market gar um 3,41 Prozent zu. Fest tendierten auch die heimischen Vertreter aus dem Banksektor. Die Aktie des Mautsystemeanbieters Kapsch TrafficCom rückte nach der Vorlage von Zahlen um 1,13 Prozent vor.

Größere Abgaben gab es dagegen in Telekom Austria (minus 1,62 Prozent) und der Aktie des Baukonzerns Strabag (minus 2,37 Prozent). Jene des Caterers DO&CO rutschte um 0,75 Prozent ins Minus, nachdem die Aktie noch als stärkster Wert in den Handel gestartet war.