Wiener Börse am Vormittag mit Gewinnen

Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im frühen Handel bei unterdurchschnittlichem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.416,48 Punkten nach 2.407,51 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 8,97 Punkten bzw. 0,37 Prozent.

Händler verwiesen auf die guten Vorgaben aus Übersee als Unterstützungsfaktor. Am Vortag hatte zudem ein positiver ZEW-Konjunkturerwartungsindex aus Deutschland für eine freundliche Stimmung gesorgt. Unter den Einzelwerten ließ die Zahlenvorlage von Raiffeisen die Anleger bisher kalt. Die Papiere bewegten sich mit minus 0,05 Prozent kaum. Das Schlussquartal war wie angekündigt mit einem dreistelligen Millionenbetrag negativ. Im 4. Quartal 2012 gab es nach vorläufigen Angaben der Bank von Mittwochfrüh einen Nettoverlust von 117 Mio. Euro. An der Spitze des ATX notierten OMV, die am morgigen Donnerstag ihr Jahresergebnis 2012 präsentieren wird, mit einem Plus von 1,76 Prozent.