Wiener Börse eröffnet fester

Die Wiener Börse hat am Mittwoch im Frühhandel etwas zugelegt. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr um 0,61 Prozent auf 2.027,37 Punkte. Nach den deutlichen Vortagesverlusten konnte sich der Markt vorerst leicht erholen. Für positive Impulse sorgte der Auftakt der US-Berichtssaison. Der Aluminiumkonzern Alcoa hatte überraschend für sein erstes Quartal einen Nettogewinn von 94 Mio. Dollar gemeldet.

Deutlich erholen konnten sich im Frühhandel vor allem voestalpine und die Bankenschwergewichte. voestalpine legten 1,76 Prozent auf 23,16 Euro zu. Raiffeisen stiegen nach dem Kursrutsch vom Vortag um 2,57 Prozent auf 22,52 Euro. Die Analysten der Credit Suisse haben ihr Kursziel für die Aktie von 27 auf 35 Euro erhöht. Erste Group gewannen 1,23 Prozent auf 15,59 Euro. Auch an anderen Börsen legten Bankwerte zu.

Bestimmendes Thema dürfte nun weiter die Schuldenkrise bleiben. Angesichts der wieder gestiegenen Risikoprämien für spanische und italienische Staatsanleihen dürfte die Stimmung nervös bleiben.

Mehr dazu