Wiener Börse eröffnet gut behauptet

Die Wiener Börse ist am Dienstag gut behauptet in den Handel gestartet. Der ATX befestigte sich bis 9.45 Uhr um 0,18 Prozent auf 2.751,93. Der Frühhandel verlief weitgehend ruhig, die meisten Kursbewegungen hielten sich in engen Bandbreiten. Auch an anderen Börsen in Europa ging es leicht nach oben.

Gut gesucht waren nach Meldung der erfolgreichen Platzierung junger Aktien OMV und stiegen um 1,44 Prozent auf 28,25 Euro. Die Kernaktionäre ÖIAG und IPIC seien bei der Kapitalerhöhung voll mitgezogen. Die übrigen Aktien waren in Folge des starken Interesses "deutlich überzeichnet", hatte die OMV mitgeteilt.

Größter Gewinner im prime market waren Do&Co mit einem Plus von 6,62 Prozent auf 30,93 Euro. Das Cateringunternehmen hat für das Geschäftsjahr 2010/11 Anstiege bei Umsatz und Betriebsergebnis gemeldet. Größere Pluszeichen gab es auch für Lenzing (plus 1,80 Prozent) und Kapsch TrafficCom (plus 1,68 Prozent). Schwach notierten HTI (minus 2,97 Prozent) und BWT (minus 2,71 Prozent).