Wiener Börse eröffnet gut behauptet

Die Wiener Börse ist am Montag gut behauptet gestartet. Der ATX befestigte sich bis 9.45 Uhr leicht um 0,13 Prozent auf 2.750,57. Der Wochenauftakt verlief ruhig. Auch an anderen Börsen gab es bedingt durch die Feiertage in den USA und Großbritannien kaum Bewegung.

Unternehmensnachrichten lagen kaum vor, entsprechend hielten sich die meisten Kursbewegungen in engen Spannen. Neuigkeiten gab es zu Lenzing. Der Faserhersteller hat eine Kapitalerhöhung angekündigt, durch die sich der Streubesitz auf 33 bis 35 Prozent erhöhen wird. Gleichzeitig bietet der Lenzing-Mehrheitsaktionär B & C bis zu 5,49 Mio. seiner Aktien an. Lenzing-Aktien stiegen im Frühhandel bei lediglich 280 gehandelten Stück um 0,91 Prozent auf 100,00 Euro.

Unter Druck kamen Warimpex und büßten 7,01 Prozent auf das neue Jahrestief von 2,20 Euro ein. Der Hotelbetreiber und Immobilienbetreiber hatte am Freitag Verluste für das abgelaufene Quartal gemeldet. Größere Abgaben gab es auch in Palfinger (minus 1,58 Prozent).