Wiener Börse eröffnet nach Zahlenflut fester

Die Wiener Börse ist am Dienstag nach einer Flut an neuen Ergebnissen fester gestartet. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr um 0,47 Prozent auf 2.840,19. Gut gesucht waren vor allem Wienerberger und stiegen um 2,91 Prozent auf 14,67 Euro.

Der Ziegelkonzern hat im ersten Quartal 41 Prozent mehr Umsatz gemacht und seine Verluste begrenzt. Der UniCredit-Analyst Peter Bauernfried sprach von einer "wesentlich stärker als erwarteten Umsatzseite, jedoch keinen großen Überraschungen auf der Gewinnseite".

Palfinger stiegen um 1,55 Prozent auf 27,82 Euro. Der Kranhersteller hat den Quartalsumsatz um 48 Prozent gesteigert und das Betriebsergebnis mehr als vervierfacht. Intercell gewannen 1,56 Prozent auf 6,05 Euro. AT&S legten 0,54 Prozent auf 14,93 Euro zu. Die von AT&S und Intercell gemeldeten Zahlen brachten Analysten zufolge keine Überraschungen. Semperit stiegen nach Zahlen um 0,37 Prozent auf 37,97 Euro. Gut gesucht waren - ohne neue Nachrichten - OMV und stiegen um 1,97 Prozent auf 30,55 Euro.