Wiener Börse eröffnet leicht im Plus

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX notierte um 9.45 Uhr mit 1.997,65 Punkten und einem kleinen Plus von 0,66 Prozent. Die meisten Umsätze und Kursbewegungen hielten sich dabei in engen Bandbreiten.

Die meisten Marktteilnehmer dürften den am Mittwoch anstehenden EU-Gipfel zur Schuldenkrise abwarten, hieß es. Von dem Gipfel wird an den Börsen eine Einigung auf neue, großangelegte Maßnahmen gegen die Krise erhofft.

Gesucht waren im Frühhandel Erste Group und stiegen um 1,97 Prozent auf 16,60 Euro. Größere Pluszeichen sahen bei den ATX-Schwergewichten auch voestalpine (plus 1,26 Prozent auf 24,10 Euro) und Telekom Austria (plus 1,20 Prozent auf 8,40 Euro). Mayr-Melnhof fielen nach einer Kurszielsenkung durch Goldman Sachs um 0,42 Prozent auf 64,07 Euro. Die Goldman Sachs-Analysten haben ihr Kursziel für die Aktie von 105 auf 90 Euro gesenkt, ihre Empfehlung "buy" aber bestätigt.