Wiener Börse startet gut behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel bei durchschnittlichem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.767,37 Punkten nach 2.766,73 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Plus von 0,64 Punkten bzw. 0,02 Prozent.

Die übrigen europäischen Märkte zeigten sich nach positiven Vorgaben von den Übersee-Börsen ebenfalls noch ohne klare Richtung. Marktteilnehmer verwiesen auf Gewinnmitnahmen nach den jüngsten Aufschlägen. Im weiteren Verlauf könnten die anstehenden US-Konjunkturdaten für Impulse sorgen, hieß es weiter.

Unter den größeren Gewinnern fanden sich Intercell mit plus 3,95 Prozent auf 2,95 Euro. Semperit konnten sich um 1,73 Prozent auf 35,00 Euro verbessern und Schoeller-Bleckmann zogen um 1,42 Prozent auf 60,58 Euro an.

Polytec gewannen um 1,05 Prozent auf 7,68 Euro. Die Analysten der RCB haben ihr Kursziel von 9,50 auf 10,50 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt.