Wiener Börse geht mit starken Gewinnen aus der Sitzung

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei gutem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 48,03 Punkte oder 1,80 Prozent auf 2.721,31 Einheiten.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei gutem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 48,03 Punkte oder 1,80 Prozent auf 2.721,31 Einheiten.

Nach einer starken Eröffnungsbewegung ging es für den ATX im Verlauf noch etwas höher nach oben. Auch das europäische Börsenumfeld präsentierte sich nach den jüngsten angekündigten konjunkturbelebenden Maßnahmen der US-Notenbank klar in der Gewinnzone.

In Wien schlossen einige Titel tief im Plus. Die Aktie des Feuerfestkonzerns RHI zog nach den präsentierten 9-Monatszahlen um 4,09 Prozent auf 25,34 Euro an. Andritz-Papiere schossen um 5,27 Prozent auf 58,37 Euro hoch. Die UBS-Analysten setzten ihre Anlageempfehlung für den steirischen Anlagebauer von "Neutral" auf "Buy" hoch. Europaweit standen auch die Bankenwerte in der Gunst der Anleger. Raiffeisen verbuchten einen Kurszuwachs von 3,05 Prozent auf 41,53 Euro. Erste Group erhöhten sich um 2,07 Prozent auf 33,60 Euro.