Wiener Börse legt nach US-Arbeitsmarktdaten stark zu

Die Wiener Börse hat ihr Plus am Freitagnachmittag nach einem überraschend gut ausgefallenen US-Arbeitsmarktbericht deutlich ausgebaut. Der ATX stieg bis 14.45 Uhr um 1,38 Prozent auf 1.996,52 Punkte. Auch an anderen Börsen ging es in Reaktion auf den Bericht nach oben.

In den USA ist die Beschäftigung im September etwa doppelt so stark gestiegen wie im Vorfeld erwartet. Im Monatsvergleich sei die Beschäftigtenzahl außerhalb der Landwirtschaft um 103.000 geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Volkswirte hatten mit einem Zuwachs um 54.000 Stellen gerechnet.

Gesucht waren in Wien am Nachmittag weiter die beiden Bankenwerte. Erste Group stiegen um 4,51 Prozent auf 20,64 Euro. Raiffeisen legten 2,96 Prozent auf 22,26 Euro zu.