Wiener Börse nachmittags höher bei 2.686,23 Punkten

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei hohem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.686,23 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,23 Prozent. In einem höher tendierenden europäischen Umfeld zeigte sich der ATX nach einem verhaltenen Start mit etwas festeren Notierungen.

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei hohem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.686,23 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,23 Prozent. In einem höher tendierenden europäischen Umfeld zeigte sich der ATX nach einem verhaltenen Start mit etwas festeren Notierungen.

EVN notierten an der ATX-Spitze mit einem Plus von 7,73 Prozent auf 11,99 Euro. Die Deutsche EnBW kündigte an, das Sekundärangebot für ihren EVN-Anteil nicht fortzusetzen. Nach Einschätzung aus Marktkreisen ist die EnBW-Absage kurzfristig positiv zu bewerten, da es Zweifel gegeben habe, ob das EnBW-Aktienpaket im Markt platziert werden könnte.

Leicht gedrückt wurde der Index jedoch von den Titeln der OMV. Der Ölkonzern veröffentlichte in der Früh sein Trading Statement für das dritte Quartal. Demzufolge liegen die Entwicklung sowie die Produktionsmenge in Strasshof und Kasachstan unter den Erwartungen. OMV verloren 3,18 Prozent bei 27,53 Euro.