Wiener Börse startet fester ins neue Quartal

Artikel teilen

Im Einklang mit dem europäischen Umfeld ist die Wiener Börse am Montag mit deutlich festeren Notierungen ins neue Handelsquartal gestartet. Der ATX stieg bei schwachem Volumen um 1,73 Prozent auf 2.125,98 Einheiten.

Für Auftrieb sorgten bereits im Frühhandel die positiv aufgenommenen Ergebnisse der spanischen Banken-Stresstests vom vergangenen Freitag sowie die überwiegend besser als erwartet ausgefallenen europäischen Einkaufsmanagerindizes, hieß es am Markt.

Weiteren Schub erhielten die Aktienmärkte dann am Nachmittag von guten Nachrichten aus der US-Industrie. Der Einkaufsmanagerindex ISM ist im September von 49,6 Punkten im Vormonat unerwartet deutlich auf 51,5 Zähler gestiegen.

Angeführt wurde die Wiener Kursliste zum Wochenstart von voestalpine (plus 3,78 Prozent auf 24,17 Euro). Gesucht waren zudem Telekom Austria (plus 2,53 Prozent auf 5,64 Euro) und Andritz (plus 2,56 Prozent auf 45,20 Euro).

Lesen Sie auch

OE24 Logo