Wiener Börse startet freundlich, ATX plus 0,48%

Die Wiener Börse hat sich im frühen Handel mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX gewann um 0,48 Prozent auf 2.113,89 Punkte.

Europaweit ging es im Frühgeschäft nach einer Erholungsbewegung an der Wall Street am Vorabend nach oben. Am heimischen Markt rückte der Verbund nach vorgelegten Erstquartalszahlen ins Blickfeld. Der Nettogewinn des Stromversorgers kletterte um zehn Prozent, verfehlte damit jedoch die Analystenschätzungen. Der Umsatz legte, kräftiger als erwartet, um knapp 19 Prozent zu. Die Verbund-Anteilsscheine verloren um 1,27 Prozent auf 20,99 Euro an Wert.

Die OMV-Aktie gewann hingegen um 1,53 Prozent auf 25,89 Euro. Positive Vorzeichen wiesen auch die Bankenwerte auf, nachdem sie am Vortag unter Verkaufsdruck gelitten hatten. Raiffeisen befestigten sich um 0,74 Prozent auf 24,45 Euro. Erste Group steigerten sich um 0,29 Prozent auf 17,16 Euro.

Unter den weiteren Schwergewichten streiften Andritz ein Kursplus von in der Höhe 1,24 Prozent auf 39,71 Euro ein.