Wiener Börse am Vormittag etwas fester

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.129,29 Punkten nach 2.116,54 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 12,75 Punkten bzw. 0,60 Prozent.

In einem leicht positiven europäischen Umfeld konnte der ATX etwas höhere Notierungen vorweisen. Das Geschäft zu Wochenbeginn verlief angesichts des morgigen Feiertags an den meisten Börsen sehr ruhig, hieß es von Marktbeobachtern. Marktteilnehmer hoffen im weiteren Verlauf auf neue Impulse von den in Europa und den USA anstehenden Konjunkturdaten.

In Wien rückten die Aktien der Erste Group nach Vorlage von Quartalsergebnissen in den Blickpunkt. Die Titel zogen in einem freundlichen europäischen Bank-Sektor um 1,40 Prozent auf 17,37 Euro an. Raiffeisen konnten einen Anstieg um 1,57 Prozent auf 25,55 Euro vorweisen.